DRiV™ stellt innovative Technologie Add-on Valve zur Verbesserung des Komforts auf passiven Stoßdämpfern vor

Fahrzeughersteller, die nach innovativen Lösungen suchen, um den Fahrkomfort, das Handling und das Fahrwerk künftiger Fahrzeuge zu verbessern, können sich jetzt für die kostengünstige Technologie Add-on Valve von DRiV™ entscheiden, einem Unternehmen von Tenneco Inc. (NYSE: TEN) und führender globaler Anbieter für den Ersatzteilmarkt und Zulieferer von Erstausrüster-Fahrwerkstechnologie. DRiV Incorporated hat eine Produktfamilie fortschrittlicher, umfassend abstimmbarer Ventile für Originalausrüster vorgestellt, die für einen erstklassigen Fahrkomfort mit passiven Stoßdämpfern sorgen, die in vielen PKWs eingesetzt werden. Die kostengünstige neue Ventiltechnologie Monroe® RideRefine™ SDD (Stroke Dependent Damping)  funktioniert zusammen mit dem Hauptventil eines Stoßdämpfers. Sie überzeugt durch äußerst präzise, komfortable Fahreigenschaften unter einer Vielzahl von Fahrbedingungen.

Die SDD-Technologie trägt zu einem deutlich höheren Fahrkomfort bei, da sie die Bequemlichkeit verbessert und die Zahl der kleinen Stöße während der Fahrt reduziert. Die Fahrzeughersteller haben so die Möglichkeit, den alltäglichen Fahrkomfort ihrer Fahrzeuge bei nur minimalen Auswirkungen auf das Handling zu verbessern. Über eine Überbrückung am Hauptventil wird Öl direkt in das Ventil Monroe RideRefine SDD geleitet. Das sorgt für die eigenständige, anpassbare Dämpfung kleiner Stöße, weniger Vibration und ein sanfteres Fahrverhalten. Nach dem Hub des kleinen Kolbens nimmt das Hauptventil des Stoßdämpfers den Normalbetrieb wieder auf.

„Die Ventile Monroe RideRefine SDD ermöglichen ein neues Maß an Fahrkomfort und Anpassungsfähigkeit bei herkömmlichen Stoßdämpfern“, sagte Neville Rudd, Group Vice President und General Manager, Fahrwerkstechnologie, DRiV. „Durch die SDD-Technologie (Stroke Dependent Damping) kann der Stoßdämpfer geringfügige Unebenheiten effektiv herausfiltern, z. B. auf Autobahnen und anderen vergleichsweise ebenen Oberflächen. Da sich das neue Ventil zudem unterhalb des Kolbens befindet, lässt es sich problemlos in eine vorhandene Stoßdämpferkonstruktion integrieren.“

DRiV ist ein führender globaler Anbieter von konventionellen passiven Stoßdämpfern sowie von selektiven und semiaktiven Stoßdämpfern der Marke Monroe® Intelligent Suspension.

Story image

 

Bill Dawson Media Relations North America, DRiV
Simonetta Esposito Media Relations Europe, DRiV

 

 

 

 

Über DRiV

Über Tenneco

Tenneco hat seinen Hauptsitz in Lake Forest, Illinois, und ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Konstruktion, Fertigung und Vermarktung von Produkten und Technologielösungen für den Ersatzteilmarkt, zur Luftreinhaltung und Fahrleistungsoptimierung sowie für die Antriebstechnik für diversifizierte Märkte, z. B. für die Industrie und den Erstausrüstungs- und Ersatzteilmarkt bei PKW und Nutzfahrzeugen. Im Jahr 2019 lag der Umsatz des Unternehmens bei 17,45 Mrd. USD und weltweit waren etwa 78.000 Mitarbeiter beschäftigt. Tenneco hat am 1. Oktober 2018 die Übernahme von Federal-Mogul abgeschlossen, einem führenden globalen Anbieter für Originalteilehersteller und den Ersatzteilmarkt.  In Zukunft erwartet das Unternehmen die Trennung der beiden Bereiche und die Bildung zweier unabhängiger Unternehmen: DRiV, ein Unternehmen für den Ersatzteilmarkt und Fahrwerk, und ein Unternehmen für Antriebstechnik, bestehend aus den Unternehmensgruppen Powertrain und Clean Air. 

Safe Harbor-Richtlinien

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Diese zukunftsorientierten Aussagen enthalten u. a. Aussagen, die sich auf unsere Verwirklichung von Zielen und unsere Pläne zur Trennung in zwei unabhängige Unternehmen beziehen. Zukunftsorientierte Aussagen sind mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsorientierten Aussagen beschriebenen abweichen. Dazu gehören: der Verlauf der COVID-19-Pandemie und ihre Auswirkung auf die allgemeinen Wirtschafts-, Geschäfts- und Marktbedingungen, unsere Fähigkeit (oder unser Unvermögen), unsere Pläne zur Reaktion auf die COVID-19-Pandemie sowie unseren zuvor angekündigten Beschleunigungsplan umzusetzen und die voraussichtlichen Vorteile dieser Aktionen zu verwirklichen, unsere finanzielle Flexibilität, um die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie anzugehen, unsere Fähigkeit, die Vereinbarungen zur Steuerung unserer Verschuldung sowie zur anderweitigen Aufrechterhaltung von ausreichend Liquidität während der COVID-19-Pandemie weiterhin einzuhalten, die Möglichkeit, dass Tenneco die Aufteilung der Geschäftsbereiche Ersatzteilmarkt und Fahrwerke aus dem Bereich Antriebstechnik nicht vollzieht (bzw. nur einige oder keine der prognostizierten Vorteile einer solchen Aufteilung erzielt); die Möglichkeit, dass die Aufteilung nachteilige Auswirkungen auf bestehende Vereinbarungen mit Tenneco haben könnte, einschließlich solcher, die sich auf Services zur Umstellung, Produktion und Lieferung sowie Steuerfragen beziehen; die Möglichkeit, wichtige Mitarbeiter im Unternehmen zu halten und einzustellen und Beziehungen zu Kunden, Lieferanten oder anderen Geschäftspartnern aufrechtzuerhalten; das Risiko, dass der geschäftliche Nutzen der Aufteilung, nicht vollständig erreicht wird oder dass das Erreichen länger dauert als erwartet; das Risiko, dass die Aufteilung die Geschäftsstrategie von Tenneco nicht voranbringt; die mögliche Ablenkung der Aufmerksamkeit des Managements von Tenneco durch die Aufteilung; die Risikofaktoren und Warnhinweise, die in den regelmäßigen und aktuellen Berichten von Tenneco (Formular 10-K, 10-Q und 8-K) enthalten sind, die von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereicht werden. Angesichts dieser Risiken und Unsicherheiten sollten sich Anleger nicht zu sehr auf zukunftsorientierte Aussagen als Vorhersage der tatsächlichen Ergebnisse verlassen. Sofern nicht anders angegeben, werden die zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemitteilung zum Zeitpunkt dieser Mitteilung gemacht. Wenn nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt Tenneco keine Verpflichtung und lehnt jede Verpflichtung ab, Änderungen oder Aktualisierungen von zukunftsorientierten Aussagen öffentlich bekanntzugeben. Weitere Informationen zu diesen Risikofaktoren und Unsicherheiten werden von Zeit zu Zeit in den SEC-Berichten des Unternehmens aufgeführt, einschließlich des jährlichen Berichts auf dem Formular 10-K für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2019 und des Quartalsberichts auf dem Formular 10-Q für das Quartal zum 31. März 2020.